Mittwoch, 20.2. Vortrag im Schulzentrum Sandwehn

Das Schulzentrum Sandwehn hat uns als Gemeinde angefragt, ob wir im Rahmen eines Schulprojekts über die „Dritte Welt“, „unser“ Südafrika-Projekt vorstellen würden. Nächste Woche Mittwoch (20.2.) werde ich also vormittags den Film von Marco und Jusitne Spalke (www.spalke-news.de), sowie Bilder zeigen und von der Situation der Straßenkinder berichten. Ihr dürft gerne für den Vortrag beten (ich berichte schließlich nicht aus erster Hand…). Eine tolle offene Tür, die wir gerne offen halten wollen.

Tobi

3 Kommentare

    • Master of D. on 14. Februar 2008 at 00:30

    Das nenne ich mal einen Dienst für die Stadt! Die Rangers haben übrigens ein Projekt, dass sie din SA betreuen! Tine Wolf war schon mal da! Wäre doch ne gute Gelegenheit in den Sandwehen die Ranger ins Gedächtnis zu rufen. Flyer müssen nur noch gestempelt werden… Plakat mit Abreißzetteln liegen gut aufgehoben beim Stammleiter.

    • Tobi on 14. Februar 2008 at 08:30

    Hey, astreine Idee, immer her mit den Flyern und Posters! Nehme ich mit.

    • Tobi on 20. Februar 2008 at 18:45

    Es war eine super Zeit in der Schule. Ca. 120 Schüler und einige Lehrer waren dabei. Die Schüler waren ziemlich aufmerksam und haben interessiert mitgemacht. Wir (die Musiklehrerin hat mir geholfen!) haben den Film und Bilder aus Südafrika gezeigt. Eine halbe Stunde konnte ich erzählen von den Aids-Waisen, den Straßenkindern, Drogen, Gewalt und Elend in Kapstadt. Und ich konnte von Marco und Justine Spalke erzählen, wie sie da hinein Hoffnung bringen, Liebe und Hilfe. So hatten die Schüler ein konkretes Projekt vor Augen und eine Idee, was man machen kann in der Armut und dem Elend. Mir hat es viel Spaß gemacht und es ist schön, dass die Zusammenarbeit mit der Schule so gut gedeiht und weitergeht.
    Weitere Ideen, wie wir uns als Gemeinde einbringen können, sind bereits entstanden und ziemlich konkret in Planung. Ich finde es klasse, dass wir da mit offenen Armen aufgenommen werden und offene Türen vorfinden.
    Danke für alle Unterstützung eurerseits,
    Gruß,
    Tobi

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ChatClick here to chat!+